Über uns

www.satzkrobatik.de

http://sabrina-wolv.de/

Sabrina Wolv wurde 1992 in München geboren und wuchs in der schönen Salzstadt Aichach auf. Dort vermarktete sie bereits in der Grundschulzeit ihr erstes Buch auf dem Sommerfest ihrer Eltern.

Auch in ihrer Jugend ließ sie das Schreibfieber nicht los und sie entwickelte eine Vorliebe für dystopische All Age Literatur. Dem ausgeprägten Spieltrieb ihres inneren Kindes gibt sie beim Schreiben und Spielen von Krimidinnern nach. Wenn sie  nicht schreibt oder liest, trainiert sie historischen europäischen Schwertkampf und geht ihrer Leitungstätig-keit bei den Pfadfindern nach.

Für ihr Studium der Sozialen Arbeit zog Sabrina Wolv 2011 in eine WG und wohnt nun gemeinsam mit zwei Mitbewohnern und drei Frettchen in der Nähe von München.


Während des Studiums arbei-tet sie mit traumatisierten Menschen und ehemaligen Kindersoldaten. Diese Erfah-rung hat sie zu ihrem Debüt-roman inspiriert, der 2017 beim Verlagshaus el Gato erschien.



Bibliographie:

2017, "Nummer 365 - Licht-bringer", Verlagshaus el Gato

"Krimidinner"...


www.satzkrobatik.de

Yvonne Powell wurde 1977 in München geboren. Seit ihrem ersten Leseversuch verschlingt sie alles, was zwei Buchdeckel und Seiten dazwischen hat. Ebenso lange beschäftigt sie sich mit der Schriftstellerei, schon als Kind schrieb sie klei- ne Geschichten und Theater-stücke. Ihre zweite Leiden-schaft gilt der klassischen Musik, sie spielt Geige in einem Münchner Laienorchester und tritt mit ihrer Lese- und Musikgruppe „Leserei mit Geige“ regelmäßig auf.


Nach ihrem Studium „European Studies with Russian“ in England, Russland und Deutschland erarbeitete sie sich mithilfe von Kursen die notwendigen schrift-stellerischen Techniken, um professionell arbeiten zu können. Inzwischen kann sie nicht nur auf die Veröffent-lichung einiger Kurzge-schichten zurückblicken, sondern arbeitet außerdem u.a. als freiberufliche Lektorin.

Sie engagiert sich in der Autorinnenvereinigung e.V. (2. Vorsitzende) und im Bundesverband junger Autorinnen und Autoren (Lektoratsteam).

Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Ottobrunn.


Bibliographie:


2005„Begegnung im Wald“ (Kurzgeschichte) in „Frieden“ Anthologie der Autoren 3, Hrsg.: Frohberger/Herbig, Web-Site-Verlag

2005„Der Bettler im Schnee“ (Kurzgeschichte) in der „HALLO“-Weihnachtsausgabe.

2006„Die entscheidende Frage“, „Fahrkartenjäger“, „Mitternachtsmusik“, „Wege die sich kreuzen“, „Die schwarze Schöne“ (alles Kurzgeschichten) in „Begegnungen – All dies und auch der Himmel“, Anthologie der Münchner Satzkrobaten, Lerato Verlag

2008„Spurenlesen“ und „Klänge der Erinnerung“ (beides Kurzgeschichten) in „Herzklopfen und andere Lebenszeichen“, Anthologie der Autorengruppe espressivo, KUUUK Verlag


www-anna-banfhile.de

Anna Banfhile, geboren in München, lebt und arbeitet hier als freischaffende Künstlerin und Autorin. 

Literarisch: Krimis, Fantasy, Historisches,  Utopien, Romane, Erzählungen, Gedichte.

Bildnerische Arbeit: Encaustic, Pastell, Öl, kombiniert mit Mixed Media und Skulpturen – realistisch abstrahiert, surreal, expressionistisch,  abstrakt.

Kunsthandwerklich: Schmuck aus Silber – geschmiedet bis gestrickt.

Textiles – gestrickt & gehäkelt.


Von klein auf liebt sie das Malen, Gestalten, Handarbeiten und Erzählen. Die künstlerische Ausbildung erfolgte teilweise im Fernstudium und in kurzen Einheiten bei Encausticern und Malern (in D und GB) sowie Goldschmieden (in D und CH), denn ihr Brotberufe hielt sie lange vom Kreativen fern. 


Erst seit 2005 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin und Autorin und liebt es kreative Bereiche zu verbinden.   

Mitgliedschaften:  „Erster Deutscher Fantasy Club“,  „Kunstverein im Weinlager“, Encaustic-Gruppe „die heißen Eisen“, Autorengruppe „Leserei mit Geige“ und Amiga beim „Syndikat“.


Weiteres auf der Homepage s.o.


Bibliographie:


2005 „Die drei Quellenweiber“ in „Mystische Märchen“; „Machtwechsel“,  „Strahlende Kinderaugen“ in „Wandel-spur“, Web-Site Verlag

2007 „Ich-AG 50+“ in „Mord-Life-Krisis“, Lerato-Verlag, 

2009„Der tödliche Liebes-trank“ in „Nürnberger Morde“, Wellhöfer Verlag

2010 „Muckenpulver im Grießbrei“ in „Der Henker von Nürnberg“, Wellhöfer Verlag

2011„Ich komme gleich“, Kurzkrimi in der Funkuhr

2011 - 2012 Mehrere Fantasy- Geschichten und -Bilder in eFantasia, E-Book des EDFC (erster deutscher Fantasy Club)


Sybille Anger....



Nach vielen Jahren unterschiedlichster Tätigkeiten in sämtlichen Medienbereichen, entschied sich Sybille Anger für die Hinwendung zu ihren wahren Leidenschaften: gute Geschichten und gute Sprache.

Sie schreibt Kinderbücher, Kurzgeschichten und Krimis, hat Kochbuch-Formate entwickelt und ist an allen Genres interessiert.

Zwei Romane, drei Treatments und zwei Drehbücher harren ihrer Entdeckung.

Copyright @ All Rights Reserved